Unternehmen sparen bis zu 300 000 Euro

Ökoprofit zieht Bilanz: 112 Betriebe beteiligten sich an zehn Projekten

17.07.2017 - 

MÜNSTER - Die Umweltbilanz nachhaltig verbessern, die Betriebskosten senken, die Motivation der Mitarbeiterinnen fördern: Betriebe, die diese Ziele verfolgen, sind bei „Ökoprofit Münster“ genau richtig. Die erfolgreichen Teilnehmer der zehnten Runde zeichnete Stadtrat Matthias Peck jetzt bei einer Feierstunde im Stadtweinhaus aus. 

Dank des finanziellen Engagements von Umweltministerium NRW und Stadt Münster kann „Ökoprofit Münster“ auf 17 Jahre Beratung zum betrieblichen Umweltschutz zurückblicken, heißt es in einer Pressemitteilung. „Zehn Projekte mit 112 teilnehmenden Betrieben zeigen, dass Ökoprofit in Münster eine Erfolgsgeschichte ist“, sagte Peck. „Mit Ökoprofit können sowohl die Betriebe als auch Münster als klimafreundliche Stadt punkten. Der reibungslose, enge Kontakt zwischen Wirtschaft, Kammern und Stadt zahlt sich aus.“

Zehn Unternehmen starteten im Juli 2016 in die bereits zehnte Runde. „Dafür stellten sie ihre Betriebsabläufe auf den Prüfstand und fanden zahlreiche Möglichkeiten, Energiekosten, Wasserverbrauch und Abfallmengen zu senken“, erläuterte Projektleiterin Uschi Sander vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit.

„Ganz besonders freut uns, dass einige Unternehmen im Laufe der Jahre zum wiederholten Male teilgenommen haben und so in Sachen ‚Umwelt- und Klimaschutz‘ am Ball bleiben.“

In der aktuellen Runde ließen sich neben den Neulingen acht Betriebe erneut zertifizieren. Gemeinsam erreichten sie Einsparungen, die sich auf fast 300 000 Euro summieren.